Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Bloodrose - Ein Blutclub mit vielen Möglichkeiten
Grondeth-Rpler
Name
Gideon Adam Michealson
Alter
53 Jahre - optisch Mitte 30
Geschlecht
Männlich
Wesen
Alzarii
Wohnort
Grondeth - Alzaiir
Beruf
Teilinhaber der Bloodrose / Rebellenanführer
Beziehungsstatus
Ziemlich blöd verknallt
Registriert seit: Sep 2021
Beiträge: 173
Themen: 7

Beiträge aller Accounts: 1.596

Verbundene Accounts
13.11.2023, 11:45
#1
Die Bloodrose ist wohl einer der bekanntesten Blutclubs auf der Insel und sogar über die Grenzen von Grondeth hinaus bekannt unter den Wesen dieser Welt. Der Club wurde vor einigen Monaten von Gideon Adam Michaelsonund seinen Bruder Nicholas Graham übernommen und seitdem von ihnen geführt. Es ist ein sehr modernes Gebäude mitten im Herzen von Alzaiir, das allerhand Möglichkeiten bietet für zahlende Kunden. Den Hauptteil bildet der luxuriöse Nachtclub, in den es jede Nacht zahlreiche feierwütige Leute zieht, die die Nacht durchtanzen wollen. Der hintere Teil ist da schon deutlich privater und wird von einem edlen Blutclub gebildet. Er ist sehr beliebt unter den Alzariis, die das nötige Kleingeld besitzen und diskret ihren Blutdurst stillen wollen oder sich anderen Freuden hingeben, denn in der Bloodrose bleibt wohl nahezu kein Wunsch unerfüllt. Deswegen ist der Club auch sehr beliebt unter den anderen Völkern und zu einem regelrechten Treff für hochrangige Persönlichkeiten geworden. Wer einen Job sucht oder sich vergnügen möchte, ist hier also an der richtigen Adresse.

Blutsklaven: Was wäre ein Blutclub ohne willige Opfer, an denen die Alzariis ihren Durst stillen können? Der frühere Besitzer hat auch immer wieder mal Menschen von Schmugglern eingekauft, die diese illegal auf die Insel gebracht hatten um mit ihnen ihr Geld zu machen. Doch mit dem Wechsel der Inhaber werden nur noch Blutsklavinnen und Blutsklaven eingestellt, deren Bezeichnung eher ein Überbleibsel aus alten Zeiten ist und die ihren Job freiwillig in der Bloodrose antreten. Die Bezahlung ist okay und könnte sicherlich besser sein, dafür dass man nicht nur seinen Körper verkauft sondern jeder Zeit drauf gehen könnte, weil ein Alzarii nicht weiß wann Schluss ist. Doch wer das Geld braucht hat wohl keine andere Wahl und man weiß ja schließlich auch worauf man sich einlässt. Deutlich besser bezahlt als in anderen schäbigen Clubs wird man hier definitiv. In denen man oft genug wirklich nicht mehr ist als genau das, was der Name erwarten lässt: Ein Sklave. Da hat man es in der Bloodrose doch schon deutlich besser getroffen.
Als Blutsklaven angestellt werden Frauen und Männer ab der Vollendung der Volljährigkeit. Menschen sind wohl am häufigsten vertreten, aber auch Anorii sind gerne gesehen. Weniger trifft man dafür Shapeshifter, Vargdjur, Drakaria, Dämonen und andere Alzariis an, aber da es nahezu für alles einen Abnehmer gibt, finden auch diese ihr Plätzchen wenn sie sich anstrengen. Nixen werden dafür allerdings nicht als Blutsklaven eingestellt, ihr Blut ist schließlich giftig für Alzariis.

Clubmitarbeiter: So ein Club besteht natürlich aus mehr Mitarbeitern als Blutsklaven. Man braucht Leute für die insgesamt fünf Bars, Reinigungspersonal und Türsteher. Also auch wenn du nicht vorhast dein Blut und/oder deinen Körper zu verkaufen, kannst du vielleicht einen Job für dich in der Bloodrose finden.

Kunden: Die Bloodrose ist natürlich auch ein guter Ort um unter Leute zu kommen, neue Bekanntschaften zu schließen und Geschäftsbeziehungen zu knüpfen und zu stärken und wer einfach nur ein wenig die Sau rauslassen will, der wird auch hier auf seine Kosten kommen. Wer also eine Möglichkeit sucht mit Anderen ins Gespräch zu kommen, der ist hier genau richtig.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste