Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[Frei] Broken Promises and Childhood Memories
Gesuchinformationen
Art des Gesuches Family
Alter des Gesuchten/der Gesuchten Anfang 30 (95)
Rasse Shapeshifter/ Ailuranthrop / Vargdjur
L'italiano pazzo
Name
Enya Elena Benedetti
Alter
Optisch Anfang 30/ Wirklich 95
Geschlecht
Weiblich
Wesen
Shapeshifterin/Ailuranthropin
Wohnort
Grondeth- Unterstadt
Beruf
Kriminelle Machenschaften
Beziehungsstatus
Theoretisch verheiratet, realistisch single
Registriert seit: Feb 2022
Beiträge: 149
Themen: 6

Beiträge aller Accounts: 669

Verbundene Accounts
02.07.2022, 15:27
#1
Broken Promises and Childhood Memories

Suchende
Avatar: Phoebe Tonkin
Alter: Optisch Anfang 30/ Wirklich 95
Wesen: Shapeshifterin & Ailuranthropin
Beruf: Kriminelle Machenschaften
Wenn du mich damals nicht zurückgelassen hättest, dann wüsstest du heute wer ich bin und du müsstest nicht erst fragen. Ja, ich bin durchaus noch immer nicht darüber hinweg, dass du unser kindliches Versprechen gebrochen hast, dass wir für immer zusammenbleiben würden und dass du damals, als wir 15 Jahre alt waren, einfach so verschwunden bist. Hast du überhaupt eine Vorstellung davon wie viel du mitgenommen hast? Wie leer ich mich gefühlt habe, wie unvollständig? Du warst mein bester Freund, mein engster Vertrauter, meine einzige echte Familie in dem lieblosen Elternhaus, in dem wir aufgewachsen waren. Nach deinem Verschwinden war da nur noch Kälte und ich musste mir ein ganz schön dickes Fell zulegen, damit ich dabei nicht erfror. Ich habe dann geheiratet oder besser man hat mich verheiratet und aus der Enya Russo, die du kanntest, deiner Zwillingsschwester, wurde Enya Benedetti, die Frau eines wohlhabenden und absolut selbstsüchtigen Wichtigtuers und besonders in dieser Zeit hab ich dich manchmal dafür gehasst, dass du diesem System einfach entflohen bist, ohne mich mitzunehmen. Da mein Ehemann nicht sonderlich angetan von mir war, hat er mich dann schließlich an ein Forschungsinstitut der Nazis verkauft, unwissend, dass ich zu diesem Zeitpunkt schwanger war und ich und mein Baby mussten allmögliche Experimente erdulden, bevor sie mir das kleine Wesen am Ende einfach aus dem Bauch geschnitten haben und ich nie auch nur ein Wort darüber gehört habe, was mit ihm geschehen ist. Konntest du meine Schmerzen spüren? Meine Trauer, die Leere und den Zorn? Ist etwas dran an der sogenannten magischen Zwillingsverbindung oder sind das alles nur Märchen?
Irgendwann hab ich es da raus geschafft, gemeinsam mit ein paar anderen und ich musste mir von ganz vorne ein ganz neues und ganz anderes Leben aufbauen. Alles, was ich je gewesen war und alles was ich je gehabt hatte, war mit einem Mal für immer ausgelöscht. Hat es sich so auch für dich angefühlt, als du gegangen bist? Oder hast du dich einfach blindlinks in ein wundervolles Abenteuer gestürzt und vergessen, dass ich je existiert habe?
Heute habe ich mir mit ebenjenen Leuten ein gutes Leben aufgebaut, das ich in Grondeth führe und du bist wie so viele andere Dinge nicht mehr mehr als ein Schatten meiner Vergangenheit. Ich rede mir ein, dass ich dich nicht brauche, dass ich über deinen Verrat hinweg bin. Aber weißt du was, Alejandro? Das ist eine Lüge. Und auch wenn ich mir sage, dass ich dir nie verzeihen werde, habe ich dir doch bereits vor langer Zeit schon vollends vergeben.

Ich bilde mir ein, dass ich weiß, dass du noch lebst. Dass ich spüren kann, dass es dir verhältnismäßig gut gehen muss. Dass ich es wüsste, wenn dem nicht so wäre. Weil wir Zwillinge sind, weil du meine andere Hälfte bist und ich es doch einfach wissen müsste, wenn diese Hälfte nicht mehr wäre oder auch nur über die Maßen leiden würde. Aber vielleicht ist das auch nur Wunschdenken. Ob du dich immer noch Alejandro Russo nennst oder ob du einen neuen fashen Namen angenommen hast, weiß ich natürlich nicht. Aber es ist mir auch egal wie du heißt. Ich würde gerne wissen, wer du bist. Ich würde dir gerne all die Warums ins Gesicht spucken und erfahren, warum du damals einfach abgehauen bist. Dich zur Rede stellen, vielleicht auch nur deshalb, weil ich hören will, dass deine Ausrede gut ist. Die beste. Dass dich die Mafia verfolgt hat und du das Land verlassen musstest oder irgendeine andere haarsträubende Geschichte. Aber lass es bitte besser sein als falscher Stolz oder den Drang nach Abenteuer. Du warst schon immer ein Freigeist. Du hast dich noch nie in dem System wohlgefühlt, das unsere Eltern uns vorgegeben hatten und anders als ich, warst du nicht einmal besonders gut darin, ihren Leistungsansprüchen gerecht zu werden. Nicht, weil du es nicht gekonnt hättest, sondern weil du es gar nicht erst versuchen wolltest. Du wolltest nicht nach den Regeln spielen, du wolltest nicht die vorgekauten Gedanken von jemand anderem möglichst präzise wiedergeben oder mit einem makellosen Klavierspiel beeindrucken. Du wolltest etwas bewegen, verändern, verbessern. Etwas von Grund auf errichten, das nur dir gehört. Hast du das denn geschafft? Oder hat dich dieser Wunsch alles gekostet? Denkst du manchmal noch an mich, an deine Schwester? Oder bin ich in deinem Kopf nicht mehr als eines der Dinge, die zu einer Welt gehört haben, die du schon immer verachtet hast und der du für alle Zeit den Rücken gekehrt hast?


Gesuchter
Avatar: Nathan Parsons (Vorschlag)
Alter: Optisch Anfang 30/ Wirklich 95
Wesen: Shapeshifter/ Ailuranthrop / Vargdjur
Beruf: Frei Wählbar
Hallo und vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mein Gesuch zu lesen. Smile
Wie du vermutlich herauslesen konntest, suche ich den Zwillingsbruder für meinen Charakter Enya. Die Avatarperson ist natürlich bloß ein Vorschlag und kann verhandelt werden. Es sollte aber schon alterstechnisch passen und eine gewisse Ähnlichkeit sollte auch bestehen. Und wie sich herauslesen lässt, wurde er zwar als Alejandro Russo geboren, kann aber heute auch eigentlich heißen wie er will, weil er sich ja selbst umbenannt haben kann.
Wenn du jemand bist, der gerne Geschwistergeschichten ausspielt, wie ich, und einen Startpunkt für einen Charakter sucht, dann ist das hier das richtige Gesuch für dich. Ich denke am Anfang wird die Beziehung zwischen den beiden kompliziert sein, eben weil es Enya ziemlich verletzt hat, dass er sie damals so im Stich gelassen hat, aber idealerweise sollen sie wieder zu der Einheit zusammenwachsen, die sie als Kinder waren. Natürlich ist nichts in Stein gemeißelt, da es immer darauf ankommt, wie sich alles beim Schreiben entwickelt.
Das Gesuch lässt sich je nachdem was du machen willst auch gut mit anderen kombinieren. Wie zum Beispiel Rebellion gegen das System oder aber auch Grex Lycanum . Vielleicht wird er ja aus welchen Gründen auch immer ein Teil desselben Rudels, dem auch Enya angehört. Vielleicht wirbt ihn jemand anderes an uns sie begegnen sich so, alles möglich. Weitere allgemeine Anregungen findest du vielleicht auch hier
Außerdem suche ich noch nach Enyas Tochter, also wird der Gute früher oder später zum Onkel. Smile

Noch kurz zu mir.^^ Ich bin selbst relativ aktiv im Posten. Schreibe gerne mehrmals die Woche, erwarte das aber nicht. Das heißt, wenn du weniger schreibst, dann passe ich mich da ebenfalls problemlos an und kann auch geduldig warten. Die Postlänge variiert immer mal. Ich kann echt lange schreiben aber auch kurz und finde es kommt immer auf die Situation an. Generell bin ich für jede Idee zu haben und für alle Vorschläge offen. Eine gute Geschichte braucht immer mindestens zwei Schreiber und das hier soll ja auch nur ein Startpunkt sein. Smile Und natürlich hab ich auch Discord, wo wir weiter quatschen könnten.
Genug von mir, nun geht’s um dich! Ich freu mich auf deine Ideen.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste